firefighters-gesucht.li


Feuerwehr als Hobby?

Neue Website jetzt online

Die Feuerwehr kommt schon längst nicht mehr nur zum Einsatz, um Brände zu löschen. Das Tätigkeitsgebiet ist heute enorm breit: Von der Hilfe beim Verkehrsunfall über Sturmschaden bis hin zum Einsatz bei Gewässerverschmutzungen, all das gehört zu den drei Hauptaufgaben Retten, Schützen, Bergen. Die Feuerwehr ist aber auch der Ort, wo man Freunde findet – auch wenn’s brennt.

Informationen und direkter Kontakt

Umfragen zeigen, dass knapp die Hälfte der 18- bis 29-Jährigen im Liechtenstein nicht weiss, wie die Feuerwehr organisiert ist. Um die Feuerwehr, deren Aufgaben und ihre Organisation in neuem Licht zu präsentieren, gehen die Feuerwehren von Liechtenstein, jetzt aktiv auf die Bevölkerung zu und haben die Website www.firefighters-gesucht.li ins Leben gerufen. Hier sind Kontaktdaten und die Antworten auf alle wichtigen Fragen zu finden: Können auch Frauen in die Feuerwehr? Was passiert, wenn ich während der Arbeitszeit zu einem Einsatz gerufen werde? Wie oft werde ich aufgeboten? Was kann ich bei der Feuerwehr lernen? Muss ich Sportler sein?

Ein Hobby mit Zusatznutzen

Über 600 Frauen und Männer leisten in den Feuerwehren in Liechtenstein ihre Beiträge, denn die Feuerwehr basiert auf dem Milizsystem, also auf Freiwilligenarbeit. Die Feuerwehrmänner und -frauen sehen ihr Engagement als Hobby, ein Hobby, in dem sie lernen, mit Stresssituationen umzugehen, ein Netzwerk im Ort aufzubauen, anderen sinnvoll zu helfen.  Du suchst ein Hobby mit Bonus? Informiere dich auf www.firefighters-gesucht.li und lerne uns kennen.

firefighters_logo_quad